Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte

Informationen nach Artikel 13 und 14 DS-GVO – gültig ab dem 25.05.2018

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie gemäß der ab dem 25.05.2018 geltenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns sowie über die Ihnen zustehenden Rechte.

1.      Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich ist:

Muslimischer Förderverein für Erziehung Bildung und Integration e.V.

Hegelsbergstr. 42

34127 Kassel

info@mebi-ev.de

www.mebi-ev.de

Sie erreichen unsere Datenschutzbeauftragte unter:

c/o Muslimischer Förderverein für Erziehung Bildung und Integration e.V.

Hegelsbergstr. 42

34127 Kassel

info@mebi-ev.de

www.mebi-ev.de

2.      Welche Daten verarbeiten wir und zu welchen Zwecken? Welche Quellen nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Erfüllung unseres gesetzlichen Sozialauftrags benötigen, hier um Ihnen einen Betreuungsplatz für Ihr Kind bereitzustellen.

a)     Aufnahmeantrag

Angaben zum Kind:

Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Familiensprache, Anschrift, gewünschter Aufnahmetermin, Mehrsprachigkeit, Besonderheiten (z. B. Allergien, Lebensmittelunverträglichkeit, chronische Erkrankungen, besonderer Förderungsbedarf), Namen und Geburtsdaten der Geschwister, Geschwister bereits in der Einrichtung, bisherige Betreuungssituation (z. B. Familienangehöriger)

Angaben zu den Sorgeberechtigten:

Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer (mobil, dienstlich, oder privat, eine der Angaben ist Pflicht), E- Mail-Adresse, Geburtsdatum, Beruf, Arbeitszeit (Nachweis erforderlich), wenn Student/in: Studienfach, Semesterzahl, Studienziel, voraussichtliches Studienende (Nachweis erforderlich) Status verheiratet, besonderesoziale Schwierigkeiten, Anmeldungen in weiteren Kindertageseinrichtungen, ggf. derzeit besuchte Einrichtung, bevorzugte Einrichtungswünsche, erforderliche Buchungszeiten

b)     Betreuungsvertrag (die Angaben aus dem Aufnahmeauftrag werden größtenteils in den Betreuungsvertrag übernommen und um weitere ergänzt)

Angaben zum Kind:

Name, Vorname, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Anschrift, Geschwisterkinder, Aufnahmetermin, Angabe zur Laufzeit des Platzes, wöchentliche Betreuungszeiten, Krankenversicherung

Angaben zu den Sorgeberechtigten:

Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer (mobil, dienstlich, oder privat, eine der Angaben ist Pflicht), E-Mail-Adresse

c)       Daten in den Kinderakten

Betreuungsvertrag (Zweitausfertigung), Vermerk der Kita-Leistung über die Einsichtnahme in das U-Heft und den Impfpass, Vermerk der Kita-Leitung über die Einsichtnahme in den Immatrikulations- bzw. Beschäftigungsnachweis), Bescheinigung einer Impfberatung durch den behandelnden Kinderarzt, Bescheinigung des behandelnden Kinderarztes, dass das Kind frei von ansteckenden Krankheiten und für den Kita-Besuch geeignet ist, Einverständniserklärung zur Bildungsdokumentation, Bildungsdokumentation (Fotos, Lerngeschichten, Protokolle der Elterngespräche, Sprachstandbogen, Zeichnungen des Kindes) diese wird den Eltern bei Verlassen der Kita ausgehändigt – , Einverständniserklärung, Fotodokumentation, Übertragung der Abholberechtigung auf andere Personen, Kontaktdaten für den Notfall, Belehrung zu § 34 IfSG, alle weiteren amtlichen Unterlagen in Bezug auf das Wohl des Kindes (z. B. besonderer Förderbedarf)

d)      Foto- und Filmaufnahmen der Kinder für:

  • die Bildungsdokumentation (Portfolio), mit der wir die Entwicklung Ihres Kindes in unserer Einrichtung über die Zeit hinweg verfolgen und darstellen und die wir intern aufbewahren, während Ihr Kind unsere Einrichtung besucht
  • Dokumentation von Projekten im öffentlichen Bereich innerhalb der Kita (intern)
  • Weitergabe von Gruppenfotos an Sie und andere Eltern
  • Präsentation von Aufnahmen bei Veranstaltungen in der Kita (Elternabende, Feste)
  • die Veröffentlichung im Internet und den sozialen Medien (gesonderte Einverständniserklärung wird vorher eingeholt, unter konkreter Beschreibung der beabsichtigten Veröffentlichung)
  • die Veröffentlichung in gedruckten Flyern (gesonderte Einverständniserklärung wird vorher eingeholt, unter konkreter Beschreibung der beabsichtigten Veröffentlichung)

Wir filmen und fotografieren Ihre Kinder zu verschiedenen Anlässen (z. B. Feierlichkeiten und Ausflüge, aber auch Alltags- und Bildungssituationen). Das Fotografieren und Filmen sind wichtige Bestandteile in der Dokumentation unserer Arbeit. Darüber hinaus haben die Fotos und Filmaufnahmen einen großen Erinnerungswert für Sie.

Die Fotos und Filmsequenzen werden genutzt, um Ihnen und den Kindern anschaulich die durchgeführten Projekte und besondere Spiel- und Lernsituationen darzustellen. Wir möchten Ihnen unsere Arbeit hierdurch transparent machen und die Einrichtungen nach außen präsentieren.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ganz oder teilweise widerrufen (weiteres dazu auch noch untenstehend). In diesem Fall werden Aufnahmen durch uns nicht mehr neu verwendet. Bereits herausgegebene Aufnahmen werden jedoch nicht zurückgeholt. Darüber hinaus lässt ein Widerruf die Rechtmäßigkeit der früheren Datenverarbeitung unberührt.

Aufnahmen im Internet werden bei Einwänden umgehend entfernt, soweit wir hierauf einen Einfluss haben. Es liegt jedoch in der Natur des Internets, dass einmal veröffentlichte Aufnahmen möglicherweise nicht überall entfernt werden können.

Zweck der Datenverarbeitung ist das Zustandekommen sowie die Durchführung und Abwicklung eines Betreuungsvertrages.

  • Erhoben werden Ihre bzw. die personenbezogenen Daten Ihres Kindes entweder
  • direkt bei Ihnen, indem Sie uns Ihre Daten mitteilen aus öffentlichen Datenbanken und Sitzungen

3.      Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und der weiteren Datenschutzgesetze sowie den Gesetzen über die Kindertageseinrichtungen.

  1. Im Rahmen Ihrer Einwilligung für Foto- und Filmaufnahmen (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO, die Sie jederzeit widerrufen können (dazu noch unten)
  2. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1b DS-GVO), hier: die Anbahnung, der Abschluss, die Durchführung sowie der Abschluss eines Betreuungsvertrages
  3. Zur Erfüllung rechtlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1c DS-GVO i.V.m. §§ 47, 98 ff. SGB VIII
  4. Zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt und die der KiTa Sonnenschein übertragen wurde (Art. 6 Abs. 1e DS-GVO
  5. Im Rahmen der Interessenabwägung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO. Unsere berechtigten Interessen hierbei sind: Prüfung der Berechtigung, Prüfung der Einhaltung der Vergabekriterien.

4.      Wer bekommt Ihre Daten?

Wenn ein Betreuungsvertrag abgeschlossen wird, werden alle erforderlichen Vertragsdaten intern weiterverarbeitet. Dabei haben in jedem Fall nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf des Betreuungsverhältnisses benötigen, das sind die Leitung bzw. zuständigen Erzieher/innen der Einrichtung sowie das Rechnungswesen zur Abrechnung der Elternbeiträge.

Sofern Fotos Ihres Kindes entwickelt werden, geschieht dies über einen Online-Service wie z.B. DM. Es werden nur die Bilddaten hochgeladen, keine weiteren personenbezogenen Daten von Ihnen oder Ihrem Kind.

Daten können an das Jugendamt der Stadt Kassel, die oberste Landesjugendbehörde oder örtlichen Trägern der öffentlichen Jugendhilfe übermittelt werden. Dies geschieht in anonymisierter Form.

5.      Werden Ihre Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Unsere Datenverarbeitung findet in Deutschland und in der EU statt, eine Übermittlung der Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt.

6.      Wie lange werden die Daten gespeichert?

Der Betreuungsvertrag, der Aufnahmeantrag und die Einverständniserklärungen werden 10 Jahre aufbewahrt. Sofern kein Betreuungsvertrag zustande kommt, werden Ihre Daten nach 12 Monaten gelöscht.

Die Entwicklungsberichte, Gesprächsprotokolle, die Notfall- und Abholliste werden bei Austritt des Kindes aus der Kindertageseinrichtung sofort vernichtet. Wenn Nachfragen von Beratungs- oder Diagnostikstellen zu erwarten sind, werden die beiden erstgenannten noch ca. sechs Wochen aufbewahrt. Jegliche Auskunft an Dritte bedarf der schriftlichen Schweigepflichtsentbindung der Eltern.

Die Bildungsdokumentation wird den Kindern bei Entlassung mitgegeben. Die bei uns dafür angefertigten Fotos werden danach umgehend gelöscht. Sollten sie in Druckwerken, auf der Homepage oder den Sozialen Medien veröffentlicht worden sein, werden wir sie dort belassen, es sei denn, Sie haben Ihre Einwilligung widerrufen.

7.      Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Wenn Sie durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten dürfen, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung in dem Zeitraum bis zum Widerruf erfolgten ist, nicht berührt. Der Widerruf kann grundsätzlich formfrei eingelegt werden. Aus Nachweisgründen bitten wir Sie jedoch, den Widerruf per Post oder E-Mail an die am Anfang dieses Infoblatts angegebenen Kontaktdaten zu erklären. Bitte verwenden Sie dabei den Betreff „Widerruf der Einwilligung“. Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, werden wir die davon betroffenen personenbezogenen Daten nicht weiter verarbeiten und löschen, es sei denn, eine gesetzliche Regelung erlaubt die weitere Verarbeitung (Art. 7 DS-GVO).

Foto- und Filmaufnahmen, die wir auf unserer Homepage oder unseren Sozialen Medien veröffentlicht haben, werden wir sofort nach Eingang Ihres Widerrufs löschen. Bitte beachten Sie hierbei jedoch, dass dies keine endgültige Löschung aus dem Internet umfassen kann, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich die Dateien z. B. in temporären Speichern, Screenshots von Dritten befinden.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DS-GVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DS-GVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 17 und 18 DS-GVO).

Sie haben unter bestimmten Voraussetzungen ein Recht auf Übertragung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DS-GVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind und Sie erhalten von uns eine entsprechende Mitteilung. Gegebenenfalls werden wir Sie bitten, sich zu identifizieren, hierzu sind wir bei bestehenden Zweifeln verpflichtet.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten oder bei Beschwerden können Sie sich jederzeit an uns wenden, die Kontaktdaten finden Sie am Beginn dieser Datenschutzerklärung. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde, beispielsweise bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit https://datenschutz.hessen.de

8.      Widerruf von Einwilligungen

Sie können jede uns erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns eine entsprechende Nachricht schicken. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Der Widerruf kann grundsätzlich formfrei an uns erfolgen, aus Nachweisgründen bitten wir jedoch um Zusendung per Post oder E-Mail mit dem Betreff „Widerruf“ unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass möglicherweise auch nach Ihrem Widerruf einer Einwilligung ganz oder teilweise eine weitere Datenverarbeitung durch uns stattfindet, wenn es dafür eine weitere gesetzliche Rechtsgrundlage gibt.

9.      Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Der Widerspruch kann grundsätzlich formfrei an uns erfolgen, aus Nachweisgründen bitten wir jedoch um Zusendung per Post oder E-Mail mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse.

Legen Sie berechtigt Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

10. Gibt es eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen eines Aufnahmeantrags und des Betreuungsvertrages müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses und für die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, den Betreuungsvertrag mit Ihnen durchzuführen. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Falls Angaben eines Aufnahmeantrages nicht vollständig sind, kann es sein, dass kein Betreuungsvertrag zustande kommt.

Soweit in einem Formular Daten erhoben werden, die keine Pflichtangaben sind, werden die „Pflichtfelder“ als solche gekennzeichnet, das Eingeben weiterer Daten ist dann freiwillig.

11. Wie können Sie weitere Informationen erhalten?

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre üblichen Ansprechpartner, die Ihnen gern weiterhelfen, oder an unsere Datenschutzbeauftragte, mit den oben angegebenen Kontaktdaten. Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Teilzeitstellen und im Falle von Urlaub/Krankheit die Bearbeitung evtl. etwas verzögert erfolgt, vielen Dank.

Stand dieser Datenschutzhinweise: Mai 2018

Menü schließen